In der Abteilung Schulentwicklung und Schulpastoral im Bischöflichen Generalvikariat ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.07.2023 die Stelle

eines schulfachlichen Referenten (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle soll im Umfang von 19,5/39 Wochenstunden im Rahmen einer Abordnung besetzt werden. Dies entspricht einer halben Lehrerstelle. Die übrige Arbeitszeit wird nach Absprache an der jeweiligen Stammschule wahrgenommen werden.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • schulfachliche Betreuung bischöflicher Schulen
  • schulfachliche Mitwirkung bei Einstellungen, Anstellungen, Beurteilungen, Beförderungen, Beurlaubungen usw.
  • Unterstützung, Beratung der Schulleitungen im Rahmen ihrer Leitungsaufgaben
  • Mitwirkung bei Maßnahmen der Lehrerfortbildung sowie Mitarbeit und Beratung bei schulpädagogischen Konzepten für katholische Schulen

Das sollten Sie mitbringen:

  • abgeschlossene Ausbildung für das Lehramt an Gymnasien oder Berufskollegs
  • mehrjährige hauptberufliche Unterrichtstätigkeit als Lehrer/in an einem Gymnasium, einer Gesamtschule oder einem Berufskolleg und Erfahrung in der Schulorganisation oder Lehrerfortbildung
  • angemessene schulpädagogische Kenntnisse und Aufgeschlossenheit für neue Entwicklungen in den Bereichen Schule und Unterricht
  • Bereitschaft und Fähigkeit, Schulen in ihrer Entwicklung als katholische Schule zu begleiten und zu profilieren
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in schulische Rechts- und Verwaltungsvorschriften
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • gute EDV-Kenntnisse
  • Identifikation mit den Grundsätzen und Zielen der Katholischen Kirche

Das können Sie von uns erwarten:

  • Besoldung / Vergütung entsprechend der jetzigen Eingruppierung
  • eine vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Abordnung
  • Nutzung eines JobTickets
  • Ggfs. eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge durch die kirchliche Zusatzversorgungskasse in Köln (KZVK) sowie die Möglichkeit zum Abschluss einer Brutto-Entgeltumwandlung bei der KZVK oder bei den Versicherern im Raum der Kirchen
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • ein Gesundheitsmanagement
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sind ausdrücklich erwünscht.

 

Die eingehenden Bewerbungen werden vertraulich behandelt.

 

Das Bischöfliche Generalvikariat Münster hat in einem gemeinsamen Prozess unter Beteiligung aller Mitarbeitenden ein Leitbild entwickelt. Das Leitbild beschreibt, wie wir Inhalt, Strategie und Organisation als Dienstgemeinschaft gestalten wollen und wird erst wirksam durch die gelebte Praxis. Wir wünschen uns daher von allen Stelleninhabenden ein Handeln im Sinne des Leitbildes - für die Dienstgemeinschaft und für die Menschen, in deren Dienst wir stehen.

 

Bewerberinnen und Bewerber können nähere Auskünfte zu Stelleninhalten bei Frau Henke-Imgrund, Leiterin der Abteilung Schulentwicklung und Schulpastoral, erhalten (Tel. 0251-495514).

 

Wenn Sie diese Stelle interessiert, Sie die Besonderheit des kirchlichen Dienstes bejahen und sich mit den Zielen identifizieren, Sie eine verantwortungsvolle Aufgabe suchen und bereit sind, diese mit Engagement zu erfüllen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. 

Diese senden Sie uns bitte ausschließlich online bis zum 24.08.2022 zu.

ZURÜCK
Ansprechpartner:

Lisanne DiekmannTel: 0251 495-315diekmann@bistum-muenster.de

Arbeitgeber:

Bischöfliches Generalvikariat Münster

Stellennummer:

8533

Bewerbungsfrist:

24.08.2022

PDF-Ansicht