Im Bischöflichen Generalvikariat Münster ist in der der Hauptabteilung 200 - Seelsorge - in der Fachstelle 208 Weltkirche und globale Zusammenarbeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Elternzeitvertretung, zunächst befristet für ein Jahr, eine Stelle als

Referent (w/m/d) für globales Lernen und weltkirchliche Auslandsdienste

mit einem Beschäftigungsumfang von 75%, das sind zurzeit 29,25 Std./W., zu besetzen.

 

Das Bistum Münster pflegt seit vielen Jahren intensive Kontakte nach Afrika, Lateinamerika, Osteuropa und Asien. Diese überdiözesanen Partnerschaften werden durch die Realisierung gemeinsamer pastoraler, sozialer und entwicklungspolitischer Projekte und durch einen regelmäßigen gegenseitigen Austausch lebendig gehalten. Zentraler Bestandteil dessen ist der Freiwilligendienst im Ausland, den das Bistum Münster, als anerkannte Trägerorganisation des Weltwärts-Programmes des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ), für jährlich 30 Freiwillige in Projektstellen in Ländern des globalen Südens anbietet.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Beratung, Auswahl, Vermittlung, Schulung, Begleitung und Rückbindung der Freiwilligen eines 12-monatigen Auslandsdienstes im Rahmen des Weltwärts-Förderprogrammes des BMZ
  • Geschäftsführende Abwicklung des weltwärts-Dienstes inkl. Beantragung, Verausgabung und Verwendungsprüfung der weltwärts-Fördergelder
  • Konzipierung und strategische Weiterentwicklung interkultureller Lernerfahrungen in den diözesanen und überdiözesanen Handlungsfeldern des Bistums Münster
  • Vernetzung mit katholischen Akteuren der Freiwilligendienstarbeit auf Bundesebene
  • Implementierung und Evaluierung von Projekten und Maßnahmen im Bereich des globalen und interkulturellen Lernens in den zivilgesellschaftlichen, diözesanen und pastoralen Handlungsfeldern des Bistums Münster
  • Projektbesuche und Pflege der überdiözesanen Partnerschaften
  • Fachliche Beratung, Begleitung und Qualifikation von haupt-, neben- und ehrenamtlichen Akteuren und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Bereich interkultureller Trainings und Sensibilisierung für global relevante Themen in Anlehnung an die SDGs 2030
  • Koordinierende Zusammenarbeit mit den im Bereich Auslandsdienste tätigen Orden, Institutionen, Verbänden, Gemeinden, Gruppen, Gremien und Initiativen.
  • Mitarbeit im Team der Fachstelle Weltkirche und globale Zusammenarbeit, insbesondere bei Großprojekten und im Bereich der Projektförderung
  • Zusammenarbeit und projektbezogene Mitarbeit an aktuellen und zukünftigen Querschnittsthemen innerhalb der Hauptabteilung 200, Seelsorge

Das sollten Sie mitbringen:

  • ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium im Bereich Sozialer Arbeit und/oder Religionspädagogik oder einen vergleichbaren Abschluss
  • Erfahrungen im Bereich Auslandsdienste/Freiwilligendienste oder berufliche Zusatzausbildung im Bereich interkultureller Pädagogik, Beratung und Begleitung o.ä.
  • gute Sprachkenntnisse in Englisch und Spanisch oder Französisch
  • ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenz
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • hohe Identifikation mit den Zielen der weltkirchlichen Arbeit des Bistums Münster
     

Das können Sie von uns erwarten:

  • Eine Vergütung nach der Entgeltgruppe 11 der kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung
  • Eine vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Nutzung eines JobTickets und Jobrads
  • eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge durch die kirchliche Zusatzversorgungskasse in Köln (KZVK) sowie die Möglichkeit zum Abschluss einer Brutto-Entgeltumwandlung bei der KZVK oder bei den Versicherern im Raum der Kirchen
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • ein Gesundheitsmanagement (u.a. Grippeschutzimpfung, Zuschuss Bildschirmarbeitsplatzbrille, Gesundheitstag, Betriebssport etc.)
  • Nutzung von Lebensarbeitszeitkonten bzw. Zeitwertkonten
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Eingehende Bewerbungen werden vertraulich behandelt.

 

Das Bischöfliche Generalvikariat Münster hat in einem gemeinsamen Prozess unter Beteiligung aller Mitarbeitenden ein Leitbild entwickelt. Das Leitbild beschreibt, wie wir Inhalt, Strategie und Organisation als Dienstgemeinschaft gestalten wollen und wird erst wirksam durch die gelebte Praxis. Wir wünschen uns daher von den Stelleninhabenden ein Handeln im Sinne des Leitbildes - für die Dienstgemeinschaft und für die Menschen, in deren Dienst wir stehen.

 

Wenn Sie diese Stelle interessiert, Sie eine verantwortungsvolle Aufgabe suchen und bereit sind, diese mit Engagement zu erfüllen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

 

Diese senden Sie uns bitte ausschließlich online bis zum 22.08.2022 zu.

ZURÜCK
Ansprechpartner:

Lisanne DiekmannTel: 0251 495-315diekmann@bistum-muenster.de

Arbeitgeber:

Bischöfliches Generalvikariat Münster

Stellennummer:

8537

Bewerbungsfrist:

22.08.2022

PDF-Ansicht