In der Katholisch-Sozialen Akademie des Bistums Münster FRANZ HITZE HAUS suchen wir Sie ab dem 01.01.2025 als 

Empfangs- und Rezeptionskraft (m/w/d)

mit einem Beschäftigungsumfang von 50 %, das sind zzt. 19,5 Stunden/Woche. Die Stelle ist unbefristet. 

 

Die Katholisch- Soziale Akademie FRANZ HITZE HAUS ist eine Einrichtung des Bistums Münster im Verbund mit den beiden Häusern katholische Landvolkshochschule „Schorlemer Alst“ Freckenhorst und der katholischen Heimvolkshochschule Wasserburg Rindern für Zwecke der Erwachsenenbildung und des Dialogs zwischen der Kirche und den gesellschaftlichen Gruppen. Mit ca. 800 Veranstaltungen werden über 25.000 Tagungsteilnehmer pro Jahr erreicht. Das Haus verfügt über 60 Zimmer mit 88 Betten und 11 Tagungsräumen. Im Restaurant können bis zu 150 Gäste mit Gemeinschaftsverpflegung versorgt werden. Wir bieten unseren Gästen regionale, saisonale und zunehmend biologische Vollverpflegung an: Auf Qualität legen wir großen Wert.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Sie nehmen den Rezeptionsdienst wahr
  • Sie beraten und betreuen unsere Gäste
  • Sie bereiten Veranstaltungen vor und begleiten diese
  • Sie führen die Barkasse 
  • Sie nehmen an regelmäßigen Besprechungen des Rezeptionsteams teil  

Das sollten Sie mitbringen:

  • Sie zeigen eine aufgeschlossene und freundliche Haltung im Umgang mit unsere Gästen und Mitarbeitenden.
  • Sie verfügen über gute Deutsch- und EDV-Kenntnisse (MS-Office-Produkte), Englischkenntnisse sind wünschenswert.
  • Die MS-Office-Produkte Excel, Word, Outlook und PowerPoint sind Ihnen geläufig.
  • Sie arbeitet strukturiert und eigenverantwortlich.
  • Sie treten sicher auf und sind Kontaktfreudigkeit
  • Sie zeichnen sich durch Organisationsgeschick, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen aus-
  • Sie zeigen Bereitschaft zu Wochenend-, Feiertags- und Spätdiensten. 

Das können Sie von uns erwarten:

  • eine Vergütung nach der Entgeltgruppe 3 der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (vergleichbar TVöD)
  • ein finanzieller Ausgleich für Sonderformen der Arbeit (z. B. Sonn- und Feiertagsarbeit)
  • Uns ist ein wertschätzendes Arbeitsumfeld wichtig.
  • Sie erwartet eine vielseitige, interessante, gestaltbare und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Nutzung eines JobTickets
  • Wir bieten eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge durch die kirchliche Zusatzversorgungskasse in Köln (KZVK) sowie die Möglichkeit zum Abschluss einer Brutto-Entgeltumwandlung bei der KZVK oder bei den Versicherern im Raum der Kirchen.
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns sehr wichtig.
  • Sie können an verschiedenen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten teilnehmen.

Für Fragen steht Ihnen Herr Dr. Johannes Sabel unter der Telefonnummer 0251/9818-400 gern zur Verfügung.

 

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Die eingehenden Bewerbungen werden vertraulich behandelt.

 

Wenn Sie diese Stelle interessiert, Sie die Besonderheit des kirchlichen Dienstes bejahen und sich mit den Zielen identifizieren, Sie eine verantwortungsvolle Aufgabe suchen und bereit sind, diese mit Engagement zu erfüllen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. 

Diese senden Sie uns bitte ausschließlich online bis zum 04.08.2024 zu.

ZURÜCK
Ansprechpartner:

Lisanne DiekmannTel: 0251 495-6161diekmann@bistum-muenster.de

Arbeitgeber:

Bischöfliches Generalvikariat Münster

Stellennummer:

13422

Bewerbungsfrist:

04.08.2024

PDF-Ansicht