In der Katholischen Landvolkshochschule „Schorlemer Alst“ in Warendorf-Freckenhorst ist zum 01. Dezember 2020 die Stelle eines

 

hauptamtlichen pädagogischen Mitarbeiters (m/w/d)

für den Fachbereich „Lebens- und Arbeitswelt im ländlichen Raum" mit einem Beschäftigungsumfang von 100 %, das sind zzt. 39 Stunden/Woche, zu besetzen.

 

Die LVHS Freckenhorst „Schorlemer Alst“ ist ein Zentrum der Weiterbildung in Trägerschaft des Bistums Münster. Das „Lernen im Grünen“ für Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen und -formen in jährlich über 800 Veranstaltungen ist ein Markenzeichen des Hauses.

 

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

Die Leitung und Organisation des o. g. Fachbereiches durch:

  • die inhaltliche und organisatorische Planung, Durchführung und Auswertung sowie Abrechnung von Seminaren
  • die (Weiter-)Entwicklung sowohl von Bildungsformaten zur Zukunft der Lebens- und Arbeitswelt im ländlichen Raum sowie von Kursen u. a. zu Heimat und Kultur
  • die Pflege und Weiterentwicklung von Netzwerken auch auf Verbands-, Landes- und Bundesebene und mit bestehenden und neuen Bildungspartnern, sowie mit den Verbänden KLB/KLJB
  • die Akquise von Teilnehmenden
  • die Begleitung der LVHS-Ehemaligengemeinschaft und Pflege der internationalen Partnerschaften der LVHS (Perm, Ukraine, Polen)

Das sollten Sie mitbringen:

  • ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium M.Sc. Agrar/Dipl.-Ing. sowie zusätzliche pädagogische Qualifikationen, z. B. im Bereich der Gesprächsführung, TZI, NLP usw.
  • mehrjährige berufliche Erfahrung in der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung und im Tagungsmanagement
  • sehr gute PC-Kenntnisse, u. a. sämtliche MS-Office-Produkte
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und der Drittmitteleinwerbung
  • ausgeprägtes Verhandlungsgeschick und selbständiges Arbeiten, Engagement, hohes Maß an Sozialkompetenz, Verantwortungsbewusstsein mit der Bereitschaft zur regelmäßigen Kursarbeit am Wochenende und an Abenden
  • die Bereitschaft, die aktuellen Debatten zu Themen des Fachbereichs zu verfolgen und sich in neue Themenbereiche einzuarbeiten
  • Interesse an der Weiterentwicklung von digitalen Bildungsformaten

Das können Sie von uns erwarten:

  • ein vielseitiges und herausforderndes Tätigkeitsfeld mit Raum für Ihre Ideen und guten Entwicklungsmöglichkeiten
  • eine Kultur des Miteinanders der verschiedenen Dienste im Haus
  • eine Vergütung entsprechend der Stellung und den Aufgaben nach der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (vergleichbar TVöD)
  • eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge durch die kirchliche Zusatzversorgungskasse in Köln (KZVK) sowie die Möglichkeit zum Abschluss einer Brutto-Entgeltumwandlung bei der KZVK oder bei den Versicherern im Raum der Kirchen (VRK)
  • Nutzung von Lebensarbeitszeitkonten bzw. Zeitwertkonten
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten 
    Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
     
    Wir sind bestrebt, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen und sehen Bewerbungen von Frauen mit Interesse gerne entgegen.
     
    Die eingehenden Bewerbungen werden vertraulich behandelt.
     
    Wenn Sie diese Stelle interessiert, Sie die Besonderheit des kirchlichen Dienstes bejahen und sich mit den Zielen identifizieren, Sie eine verantwortungsvolle Aufgabe suchen und bereit sind, diese mit Engagement zu erfüllen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

     

Diese senden Sie uns bitte ausschließlich online bis zum 29.08.2020 zu.

ZURÜCK
Ansprechpartner:

Lisanne DiekmannTel: 0251 495-315diekmann@bistum-muenster.de

Arbeitgeber:

Bischöfliches Generalvikariat Münster

Stellennummer:

3622

Bewerbungsfrist:

29.08.2020

PDF-Ansicht